Wann sollte man von einer Babywanne auf einen Buggy umsteigen?

Dies ist eine wichtige Frage, denn ein entsprechend ausgewählter Kinderwagen erhöht nicht nur den Komfort der Reise für den kleinen Passagier, sondern garantiert vor allem die Sicherheit und gesunde Entwicklung des Kindes. Es ist unstrittig, dass ein Neugeborenes nur in einer tiefen Babywanne getragen werden sollte, während dies bei älteren Babys völlig anders ist. Es ist wichtig, daran zu denken, dass etwas ältere Babys in einem Sportwagensitz befördert werden sollten. Die ideale Lösung ist in diesem Fall ein 3-in-1-Kinderwagen, der vielseitig einsetzbar ist. Denn zum richtigen Zeitpunkt der Entwicklung des Kindes setzen Sie einfach den Sportwagensitz anstelle der Babywanne ein, und ohne einen weiteren Kinderwagen kaufen zu müssen, können Sie Ihren kleinen Passagier sicher und bequem transportieren. Beim X-Lander ist der Sitzwechsel sehr schnell und einfach. Wenn Sie jedoch keinen Kinderwagen mit der Möglichkeit haben, den Sitz zu befestigen, müssen Sie auf einen Kinderwagen umsteigen.

Und wann ist das Baby fertig? Wann kommt der Sportkinderwagen?

Hier gibt es eine Regel, die allerdings stark von der individuellen Entwicklung des jeweiligen Kleinkindes abhängig ist. Das Baby sollte nämlich im Sportwagen transportiert werden, wenn es anfängt, sich selbstständig aufzusetzen. Das ist wichtig, denn ein Kind in diesem Entwicklungsstadium ist bereits stark genug, um bequem in einem Buggy zu sitzen, und es wird viel Spaß haben, die Welt zu beobachten. Das Reisen in einer Babywanne hingegen kann für das Baby schädlich sein und ist nach den Sicherheitsvorschriften verboten. Erwähnenswert ist auch, dass Eltern mit 3-in-1-Kinderwagen beim Wechsel von einem Kinderwagen zu einem Sportwagen nicht den Kinderwagen für ihr Kind wechseln müssen, sondern nur den Sitz, was eine sehr bequeme Lösung ist. Anders verhält es sich bei Babys, die bereits selbstständig laufen können und den Kinderwagen nicht ständig brauchen, sondern nur, wenn sie müde werden oder schlafen wollen. In diesem Fall ist es eine gute Idee, einen leichten, kleinen Kinderwagen zu kaufen. Mit dem Modell X-Fly beispielsweise, das nur 6,5 Kilogramm wiegt und sich auf die Größe eines kleinen Pakets zusammenfalten lässt, erhöhen wir den Komfort beim Reisen mit dem Kind, da ein solcher Buggy praktisch die ganze Zeit getragen werden kann, aber erst dann zum Einsatz kommt, wenn das Kind nicht mehr selbstständig laufen will. Bei Kinderwagen ist es außerdem sehr wichtig, dass der Kinderwagen zum Laufen eine verstellbare Rückenlehne hat. Hier sollte jedoch besonders darauf geachtet werden, wie die Rückenlehne eingestellt wird. Es ist nämlich ein ” Legende”, dass der Kinderwagen flach in eine Liegeposition gefaltet werden muss. Nach den Sicherheitsnormen darf ein solcher Kinderwagen auf keinen Fall verwendet werden, da er den so genannten “Krückentest” nicht besteht. Die richtige Einstellung der Rückenlehne ist dagegen sehr wichtig, denn zu langes Sitzen kann auch die Hüften des Kindes belasten, vor allem in der Anfangsphase. – Es ist erwähnenswert, dass es auch Kinderwagen gibt, die eine clevere Anwendung haben. Dazu gehören 2-in-1-Kinderwagen und unsere X-Cite-Kinderwagen mit Schalensitz. Dieser Sitztyp kann mit speziellen Schalensitzeinlagen (X-Rest) ausgestattet werden, die die Babywannen ersetzen. In diesem Fall ist es nicht notwendig, den Kinderwagen zu wechseln, sondern nur den vorhandenen an die Entwicklung des Kindes anzupassen. Wir danken Ihnen für die Lektüre unseres Beitrags und laden Sie ein, auch andere Beiträge zu lesen, z. B. die folgenden:

 

Schreibe einen Kommentar

Kundenbewertungen